Sie sind hier:
  • Startseite

Herzlich willkommen

in der Online-Wache der Polizei Bremen

Die Online-Wache ist nicht für die Entgegennahme von Notrufen geeignet.
In Notfällen wählen Sie bitte die Notrufnummer 110.

In dringenden Fällen - oder Fällen, in denen Sie sich nicht sicher sind - suchen Sie bitte umgehend die nächste Polizeidienststelle auf.

In allen anderen Fällen rufen Sie Ihre Polizei über die Amtsrufnummer 362-0 an.

In dringenden Fällen - oder Fällen, in denen Sie sich nicht sicher sind - suchen Sie bitte umgehend die nächste Polizeidienststelle auf.
Sind Sie in Bremen Geschädigter oder Zeuge einer Straftat geworden, gibt es für Sie die Möglichkeit einer Anzeigenerstattung für die Delikte "Fahrrad-Diebstahl" ,"Sachbeschädigung", "Dokumentendiebstahl" und "Sachbeschädigung an einem Kraftfahrzeug". Weitere Deliktsbereiche werden folgen.
Über den Reiter Online Anzeige gelangen Sie zu den Anzeigen-Formularen.

Die eingehenden Anzeigen werden an die zuständige Dienststelle weitergeleitet. Sollte der Tatort nicht im Zuständigkeitsbereich der Polizei Bremen liegen, wird Ihre Anzeige an die zuständige Polizei weitergeleitet. Im Rahmen der weiteren Bearbeitung kann es noch erforderlich werden, dass Sie persönlich an einer Dienststelle erscheinen müssen. Beispielsweise um mit Ihnen eine Zeugenvernehmung durchzuführen oder Ihnen Fotos vorzulegen.

Lesen Sie bitte auch die Datenschutzhinweise.

Für alle anderen Anliegen und Hinweise, nutzen Sie gerne unser Kontaktformular.

Vielen Dank!
.

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie ergeben sich im Bürgerservice folgenden Änderungen:

Zentrale Anzeigenaufnahme

Die zentralisierten Anzeigenaufnahmen finden ab Montag zu den bekannten Öffnungszeiten an den Standorten Vegesack sowie (abweichend) Bahnhofsplatz und Schwachhausen statt. Dort kann der Gesundheitsschutz für die Mitarbeiter und der Bürger besser gewährleistet werden.
Alle anderen Standorte bieten vorübergehend keine Anzeigenaufnahme mehr an.

Als Alternative wird die Polizei Bremen in der kommenden Woche eine telefonische Anzeigenaufnahme ermöglichen. Weitere Details werden hierzu zeitnah veröffentlicht.

Bürgersprechstunde

Die Bürgersprechstunde der Kontaktpolizisten entfällt bis auf Weiteres an allen Standorten. Im Gegenzug werden die KOPs verstärkt in den Stadtteilen eingesetzt.

Fahrrad-Codierung

Serviceangebote, wie Fahrradcodierungen, können zurzeit leider nicht durchgeführt werden, nicht zuletzt, um überfüllte Wartebereiche zu vermeiden und der Verbreitung des Virus bestmöglich entgegenzuwirken.

Präventionszentrum

Das Präventionszentrum ist aktuell nur per Email unter praeventionszentrum@polizei.bremen.de erreichbar.

Onlinewache

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, empfehlen wir nach Möglichkeit geeignete Straftaten, wie z.B. Fahrraddiebstähle oder Sachbeschädigungen hier über die Onlinewache anzuzeigen.


In Notfällen sind wir natürlich weiterhin als Ansprechpartner rund um die Uhr für Sie da – wählen Sie 110!


.

Zur Soko Rex, öffnet im neuen Fenster

.
.

Meldestelle für Hetze im Internet

Um effektiv gegen Hass im Internet vorzugehen, werden Ihre Hinweise bundesweit von der Meldestelle "respect!" entgegengenommen und geprüft.
Beiträge die den Tatbestand der Volksverhetzung, Beleidigung, üblen Nachrede oder Verleumdung erfüllen leitet die Meldestelle dann Plattformbetreibern mit der Aufforderung zur Löschung weiter.
Fälle der Volksverhetzung nach §130 StGB (1) werden von der Meldestelle zur strafrechtlichen Verfolgung angezeigt.

Vorfall melden: respect! - Die Meldestelle für Hetze im Netz

Die Meldestelle "respect!" der Jugendstiftung Baden-Württemberg im Demokratiezentrum setzt sich für eine respektvollere Kommunikation im Internet und die Achtung deutschen Rechts durch internationale Unternehmen ein.
Gefördert durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ unterstützen in allen Bundesländern Landesdemokratiezentren die Weiterentwicklung von Konzepten und Strategien zur Förderung von Demokratie und Vielfalt.

Informationen zur Meldestelle "respect!" erhalten Sie hier